df-dunkel-02

Dani Felber geht an die Elfenbeinküste

19. Jun. 2014

Big Bandleader Dani Felber verbindet mit seiner Musik Menschen und unterstützt das Projekt von Johann Dähler in Afrika….

Der Thurgauer Erfolgsbandleader und Trompeter Dani Felber trifft an einem Event den Ananaskönig Johann Dähler. Die beiden Ostschweizer vom Untersee verstehen sich auf Anhieb! Felber ist begeistert von Dählers sozialem Engagement an der Elfenbeinküste und möchte ihn dabei unterstützen. Es entwickelt sich ein spannendes, interessantes Projekt.

Johann Dähler musste mit seiner Familie im Jahr 2000 über Nacht aus politischen und wirtschaftlichen Gründen die Elfenbeinküste nach über 20 Jahren verlassen. Zurück bleiben 1500 Angestellte ohne Arbeit, seine Plantagen und sein ganzer Besitz. 2012 kehrt der Ananaskönig nach Tiassalé zurück, um mit voller Initiative, dieser sehr armen Region wieder auf die Beine zu helfen. 

Seit über 30 Jahren wird die Fanfare von Tiassalé von der Familie Dähler mit Instrumenten, Uniformen und Auftrittsmöglichkeiten unterstützt. Dani Felber reist im August nach Afrika um sein Wissen und Können diesen Musikern weiterzugeben und während 3 Probetagen ein Konzertprogramm  einzustudieren. Der Erlös von diesen Konzerten geht an die Ruedi Leuppi Stiftung für das Projekt Clinique mobile St. Albin in Tiassalé.

Clinique mobile St. Albin 

Die hohe Frauen und Kindersterblichkeit bei der Geburt ist heute immer noch ein grosses Problem in ganz Afrika. Gründe sind die langen Wege zum nächsten Spital und das Fehlen von Ultraschallgeräten. In der Region von Dabou wurden dank dem grossen Einsatz von Dr. Ruedi Leuppi und seinem Team mit dem Projekt „Spital Dabou“ der „Ruedi Leuppi Stiftung“ sehr vielversprechende Ziele erreicht.

Mit der Unterstützung von Johann Dähler und Dani Felber soll nun auch Tiassalé von den Erkenntnissen und dem vorhandenen Wissen profitieren - Es sind Investition für ein Ultraschallgerät, den Bau eines Untersuchungszimmer, einer Wohnung für auswärtige Ärzte und eines Schulungsraum für Hauswirtschaft geplant.

Nach der Rückkehr von Afrika möchte Dani Felber auch in Zukunft Konzerte in der Schweiz zu Gunsten der  Ruedi Leuppi Stiftung organisieren.

 

Zurück