df-dunkel-02

Erfolgreich zurück von der Elfenbeinküste

11. Aug. 2014

Mit 5 erfolgreichen Benefizkonzerten an der Elfenbeinküste unterstützt Dani Felber die Clinique mobile St. Albin, ein Projekt von Ananaskönig Johann Dähler ….

Der Thurgauer Erfolgsbandleader und Trompeter Dani Felber trifft an einem Event den Ananaskönig Johann Dähler. Die beiden Ostschweizer mit Wurzeln am Untersee verstehen sich auf Anhieb! Felber ist begeistert von Dähler‘s sozialem Engagement an der Elfenbeinküste! Deshalb fliegt er mit seiner Frau nach Abidjan zu Johann Dähler um ihn vor Ort mit Benefizkonzerten zu unterstützen.

Von Abidjan nach Tiassalé – in eine andere Welt…..

Die Strasse vom Flughafen Abidjan nach Tiassalé ist schon eine spannende Geschichte wert!

Bei der Ankunft wurden Dani und Claudia Felber stürmisch begrüsst,  die Lebensfreude dieser Menschen ist erstaunlich. Die Probearbeiten mit der Fanfare von Tiassalé finden unter freiem Himmel statt.  Das Programm für die bevorstehenden Konzerte wird mit vorsingen, handgestiken und gebrochenem Französisch einstudiert. Felber kann nicht mit seinen Noten arbeiten, die Fanfare spielt hauptsächlich nach Gehör mit sehr viel Rhythmusgefühl und Freude. Die Musiker sind fröhlich, freuen sich über neue Melodien und sind sehr dankbar für gute Ratschläge und Tipps von Dani Felber.

Ein erfreuliches Konzert reiht sich an das nächste 

Das erste Konzert findet im Gemeindehaus von Tiassalé statt. Mit viel Begeisterung applaudieren, die Afrikaner dem Schweizer Trompetensolist und Big Bandleader zu. Es ist ein Freudenfest, wenn die Fanfaré von Tiassalé  mit Uniformen und Instrumenten welche Johann Dähler aus der Schweiz mitgebracht hat, mit Felber zusammen auf der Bühne stehen. Neben den 150 einheimischen Konzertbesuchern sind auch viele Kinder anwesend, die das freudige Ereignis beobachten und den „weissen“ Mann mit der Trompete bestaunen möchten.

Weitere Konzerte waren für die belgische Botschaft an deren Nationalfeiertag und für Schweizer Botschaft. Allen Konzerten wurde gesammelt und ist ein vierstelliger Betrag zusammengekommen.

 Diese Reise ist erst der Anfang ………

Nebst den vielen positiven Eindrücken und den schönen Erlebnissen, ist leider auch die andere Seite des Landes zum Vorschein gekommen. Die hohe Frauen und Kindersterblichkeit bei der Geburt ist immer noch ein grosses Problem in Afrika. Gründe sind die langen Wege zum nächsten Spital und das Fehlen von Ultraschallgeräten und Einrichtungen wie Untersuchungszimmer usw. Mit der Unter-stützung von Johann Dähler und Dani Felber soll in Tiassalé  vor Ort geholfen werden, mit der „Clinique mobile St. Albin“ welche von Johann Dähler ins Leben gerufen wurde. In Zusammen-arbeit mit der Stiftung von Dr. Reudi Leuppi, welcher in der Region das „Projekt Dabou“  führt und vielversprechende Ziele erreicht hat!

Mit sehr vielen Emotionen und gewonnen Eindrücken reisen Dani und Claudia Felber zurück in die Schweiz. Das Projekt Elfenbeinküste geht weiter, es werden auch in Zukunft Konzerte mit Dani Felber in der Schweiz und in Afrika zugunsten der „Clinique mobile St. Albin“ stattfinden.

 

Zurück